Die Geschichte

Ein schwerer Weg… Immer wieder suchen uns Menschen in unserer Geschäftsstelle auf, die sehr stark in die Pflege eines Angehörigen eingebunden sind. Immer häufiger sind diese an Demenz erkrankt. Die Besucher nutzen unser Beratungsangebot gerne – so stellen wir doch schnell Kontakte zu Ärzten, Pflegediensten, Seniorenheimen oder individuellen Betreuungen her. Aber nicht nur die praktische Unterstützung ist wichtig, sondern auch die Möglichkeit hier in einem geschützten Raum seine Sorgen und Nöte zu besprechen, sich zu entlasten.

So berichtete uns kürzlich ein Besucher, wie schwierig das Zusammenleben geworden sei. Der Mensch, den man vor Jahrzehnten geheiratet habe, sei fort!

Wie kommt man mit diesen Veränderungen, manchmal auch mit aggressiven Verhalten des Partners klar? Warum hab ich ein schlechtes Gewissen? Ich will sie/ihn ja nicht abschieben…

Diese bewegenden Fragen, Selbstzweifel und auch Tränen begegnen uns in unserem Gesprächen. SIE müssen das nicht alleine schaffen – sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne!

Berührt?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und unterstützen auch Sie Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Betreff

Ihre Nachricht